Partystädte die Du unbedingt besuchen solltest!

Ist das Pub ums Eck schon zu langweilig? Nervt die Partyszene der Heimatstadt? Dann ab in eine der folgenden Partystädte Europas sowie Afrikas und rein in deren spannendes Nachtleben! Es gibt unterschiedliche Listen der besten Clubs. Wir schlagen Euch folgende vor:

1. Partystadt Belgrad in Serbien.

Die serbische Hauptstadt boomt und zwar so richtig! Wer also abfeiern möchte, sollte unbedingt nach Belgrad. Das noch ziemlich unentdeckte Party-Juwel im Osten des Landes ist günstig, vielfältig und es gibt allerhand zu unternehmen. Also ab auf einen der schwimmenden Fluss-Clubs!

Belgrad ist seit 2005 ein perfektes Ziel für Partytourismus. Erst jetzt wurde das Nachtleben dieser Stadt zum №1 Night Club Service in Europa gewählt. Die letzten acht Jahre war das Nachtleben von Belgrad darauf fokussiert, ein VIP-Nachtclubservice für Ausländer zu etablieren. Eintritt zu den Clubs ist frei, dabei ist jedoch die Face Control hart und ein Tisch sollte vorab gebucht werden.  Belgrad Clubs haben keine Dance Floors, was ihre Besonderheit ist.

Belgrad ist vor allem für seine Clubs wie Vanilla, Hill oder Stefan Braun sehr berühmt und für viele Menschen im Ausland bekannt.  Aber die besten Clubs sind die an den Ufern von Sava und Donau. Dragstor, Blaywatch, Acapulco und Bollywood sind die populärsten. Im Sommer ziehen die Clubs auf  große Open-Air-Flöße und Party-Schiffe um, die in Diskotheken umfunktioniert sind.

http://belgradeatnight.com/clubs/

http://www.tripadvisor.de/Attractions-g294472-Activities-c20-Belgrade.html

2. Ibiza, Spanien – keine Partystadt sondern eine ganze Insel

Ein Party-Klassiker, der aber einfach nicht langweilig wird. Während Mallorca vielleicht schon dem einen oder anderen Party-Urlauber zu abgedroschen ist, hat Ibiza immer noch seinen Reiz. Vom Pacha bis zum Café del Mar oder Space – Ibiza lockt zur nächsten Feiersaison!

http://www.essentialibiza.com/clubs.asp

http://www.tripadvisor.de/Attractions-g187460-Activities-c20-Ibiza_Balearic_Islands.html

Wenn man in einen lokalen Club geht, sollte man die Kleidung so auffallend und ungewöhnlich wie möglich gestalten. Es liegt daran, dass die Besucher mit extravaganten Kostümen in einige Einrichtungen kostenlos reingelassen werden oder Begrüßungsgetränke bekommen können.

3. Die griechische Partystadt Thessaloniki

Thessaloniki hat mehr Bars und Cafés pro Einwohner als jede andere Stadt in Europa und ist innerhalb Griechenlands als lebendige Party-Stadt bekannt. Noch Fragen? Club Division, Club Le Freak, Houze Urban, Warehouse Club, Matter Club und W-Nightclub sind als die besten Clubs von Thessaloniki bekannt.

Außerdem ist die Taxidi–Bar mit ihrer besonderen Atmosphäre unbedingt zu erkunden. Das ist der letzte geöffnete Ort, der täglich bis 6 Uhr morgens offen hat. Dieses ist als After-Party-Lokal berühmt und nach 3 Uhr morgens überflutet.

http://www.tripadvisor.de/Attractions-g189473-Activities-c20-Thessaloniki_Thessaloniki_Region_Central_Macedonia.html

4.Berlin – die coolste Partystadt der Welt

Es muss nicht immer weit weg sein: Berlin ist schlicht und einfach Deutschlands Party-Stadt schlechthin und wirklich jeder Musiktyp wird dort den idealen Club oder die ideale Bar finden – von Elektroswing bis Punk ist alles vor Ort. Berghain & Panorama Bar, Katerholzig, Sisyphos, Salon zur Wilden Renate, KitKat, Chalet ://about blank, Stattbad, Watergate, Tresor, Weekend und der A-TRANE JAZZ CLUB sind die Top-Clubs der deutschen Hauptstadt.

http://www.tripadvisor.de/Attractions-g187323-Activities-c20-Berlin.html

http://berlinclubs.com/

Das Nachtleben in Berlin ist legendär geworden.

5. Arabische Partynächte in Marrakesch

Wir feiern ab sofort in Nordafrika, denn Marrakesch wird bereits als zweites St. Tropez bezeichnet! Wer also den bezaubernden Mix aus arabischen Nächten und mondänem Jet-Set erleben möchte, sollte unbedingt nach Marokko!

Die Nachtwelt in Marrakesch ist lebhaft, bunt und laut. Das gemeinsame Essen ist ein wichtiger Bestandteil des Abends. Deshalb befinden sich Clubs, Bars und Restaurants meist unter einem Dach. Unvergleichbar sind auch die Strandclubs. Djellabar, Jad Mahal, Sky Lounge, Le Comptoir, Theatro Marrakech, Pacha Marrakech, Nikki Beach Marrakech und La Plage Rouge sind besonders empfehlenswert.

http://www.jetsetreport.com/nightlife.php?cityID=55&CityName=Marrakech

http://www.tripadvisor.de/Attractions-g293734-Activities-c20-Marrakech_Marrakech_Tensift_El_Haouz_Region.html

Schlendern sie am Abend über den Platz Jemaa El Fna, dort schlägt das Herz von Marrakesch. Er bietet mit seinen Geschichtenerzählern, Jongleuren, Tierschaustellern, aber auch mit seinen Feuerschluckern, welche die marokkanische Nacht in traditionelle Musik und lodernden Feuerstrahlen erhellen lassen, eine eindrucksvolle mittelalterliche und exotische Atmosphäre. Eine einzigartige Erfahrung sowie eine Zeitreise, die anderswo undenkbar ist.

6. Die tschechische Partymetropole Prag

Die tschechische Hauptstadt ist eher ein Underdog der Party-Städte, aber jedoch als Kulturzentrum bekannt. Doch der Schein trügt, nachts verwandelt sich die romantische Stadt mit all seinen Pubs und Clubs in eine lebendige Party-Metropole. Ein leckeres Bier gibt es noch oben drauf!

Karlovy Lazne, Duplex, Lucerna Music Bar, Roxy Club, Klub Lavka, Mecca, Radost FX, Yes! Club sowie Cross Club sind empfehlenswert. Der letzte Ort ist nicht nur ein Club, sondern ein Zentrum von Musik, Film, Tanzen und Trinken.

http://www.tripadvisor.de/Attractions-g274707-Activities-c20-Prague_Bohemia.html

7. Party in London

In London kann man ja praktisch alles machen, was man will: Sightseeing, Shoppen und eben auch Weggehen. Als Fashion-Metropole steht einer ausgefallen Ausgehgarderobe auch nichts im Weg. Das, was Ihr beim Flug spart, könnt ihr beim Ausgehen wieder wettmachen. Aber sogar beim Ausgehen könnt ihr in London sparsam sein.

Wer schon einmal in London war und dort spazieren gegangen ist, dem werden sie bestimmt auch begegnet sein: Londons berühmte Street-Performer, insbesondere rund um Covent Garden und entlang der Themsenpromenade tummeln sich von Frühling bis Herbst Jongleure, Pantomimen, Magiekünstler, Musiker sowie andere Artisten und bieten dem begeisterten Publikum ihr Können dar. Wem sie besonders gut gefallen, der kann sich nach der Vorstellung mit einer kleinen freien Spende bedanken.

Wer nach dem Shoppen das perfekte Outfit für sein nächstes Konzert gefunden hat, der kann es abends gleich bei einem der vielen gratis Musikevents zur Schau stellen! London bietet das ganze Jahr über, beinahe täglich, kostenlose Gigs für jeden Musikgeschmack – von rockig bis klassisch quer durch alle Genres. Eine Übersicht über alle Events findetIhr hier (http://www.timeout.com/london/music/free-music-in-london).

Die besten Clubs in London sind unter anderem Cargo, Corsica Studios, Electric Brixton, Fabric, Heaven, KOKO, Ministry of Sound, Studio 338 und XOYO.

http://www.tripadvisor.de/Attractions-g186338-Activities-c20-London_England.html

http://www.visitlondon.com/things-to-do/nightlife/club/top-10-london-clubs

Dein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *